FAQ (Fragen und Antworten)

FAQs - Zugriff über das Internet
Externes Profil - Wie greife ich aus dem Internet auf den Receiver zu?

Wenn Sie über ein externes Profil über das Internet streamen möchten, ist die Premiumversion erforderlich um ein zweites Profil anzulegen.

Um aus dem Internet auf den Receiver zuzugreifen, muss der Receiver über das Internet erreichbar sein. Da sich normalerweise IP-Adressen verändern, sollten Sie einen Anbieter für dynamische IP-Adressen (dyndns.org, twodns.de ...) verwenden um über einen Hostnamen auf den Receiver zuzugreifen.

Folgende Schritte sind notwendig:

  • Dynamischer Hostname anlegen und im Router angeben damit diese aktualisiert wird (z.B. beispiel.dynvpn.de)
  • In der Firewall des Routers muss der Port des Webinterfaces, der Streaming und ggfs. der Transcoding Port freigeschaltet werden:
    • Ist Ihr Receiver intern unter der IP-Adresse 192.168.0.20 erreichbar und https aktiviert (empfohlen), dann stellen Sie in der Firewall Freigabe des Routers bspw. ein: 
    • Eingehender Port 8043 (da Port 443 vermutlich vom Router belegt ist)
    • An Receiver 192.168.0.20 Port 443 (wenn HTTPS und Port 443, wenn nur HTTP dann z.B. Port 80)
    • Gleiches sollte man dann noch für Port 8001 zum Streamen von Sendern und Port 8002 wenn man Transcoding verwenden möchte
    • Testen kann man dies nun indem man versucht das Webinterface über die externe Adresse zu errreichen z.B. https://test.dynvpn.de:443 (hier sollte das Webinterface erscheinen)
    • Beispielkonfiguration der Firewall in der Fritzbox:

Sollte die Meldung erscheinen "IP address rejected" dann hängt das mit einer neuer Version des OpenWebif zusammen. Es ist notwendig Benutzername/Passwort zu verwenden. Zusätzlich ist natürlich auch HTTPS empfohlen.